PRP Haare Eigenblut Therapie

PRP Eigenblut-Therapie für die Haare in Koblenz

Gegen Haarausfall, für ein gesundes Haarwachstum ab 299,99€

✔ Zufrieden oder 100% Geld-zurück-Garantie
✔ Kostenlose Vor-Ort Beratung im Löhr Center Koblenz
✔ Behandlung durch erfahrene Ärzte 

Kostenloses Beratungsgespräch buchen

Sicher dir jetzt 20% auf deine erste Behandlung & komm ohne Termin vorbei!

Bekannt aus:

FÜR EIN BESSERES HAARWACHSTUM!

Die PRP Eigenbluttherapie in Koblenz kann das Haarwachstum stimulieren, die Haardichte erhöhen und das Erscheinungsbild von kahlen Stellen oder dünnem Haar verbessern. Somit handelt es sich um eine effektive Therapie zur Prävention und Behandlung von Haarausfall sowie zur Stärkung des Haares.
Ungefähr 2/3 der Männer und 1/5 der Frauen leiden unter Haarausfall. Grund hierfür ist eine erhöhte Sensibilität der Haarfollikel auf Sexualhormone (Androgene). Ein ungesundes Haar sowie Haarausfall werden zudem durch verschiedene Umweltfaktoren beschleunigt, wie zum Beispiel durch Stress, Rauchen, ungesunde Ernährung und mechanische Reizung. 

Gerne kannst du dir ein kostenloses Beratungsgespräch für eine PRP Behandlung der Haare bei uns im Löhr Center Koblenz buchen - eine Behandlung direkt im Anschluss durch unsere Ärzte ist auf Wunsch möglich.

Du möchtest auch die Vorteile unserer PRP Haar Behandlung in Koblenz genießen?

Dann buche jetzt dein kostenloses Beratungsgespräch und komm vorbei!

Kostenloses Beratungsgespräch buchen

Die Behandlungszone ist am Haaransatz.

Die Behandlung ist für alle geeignet, die einem Haarausfall entgegenwirken möchten sowie gesünderes und volleres Haar haben wollen. Das Haarwachstum wird hierbei angeregt und der Haarausfall gestoppt. Die Therapie kann man sowohl bei:

  • kreisrundem Haarausfall
  • Haarverlust durch Medikamente
  • Haarverlust durch eine Chemotherapie
  • Genetisch bedingten Haarausfall
  • trockenes und sprödes Haar
  • vollers Haar
Kostenloses Beratungsgespräch buchen

Folgende Wachstumsfaktoren sind im plättchenreichen Blutplasma (PRP) vorhanden:

  • TGF-beta:

    Förderung des Zellwachstums, Gefäßneubildung

  • PDGF-AB:

    Stimulierung des Zellwachstums

  • bFGF:

    Anregung der Fibroblasten

  • IGF:

    Förderung der Kollagensynthese, Zellproliferation, Fibroblastenmigration

  • VEGF:

    Stimulierung der Endothelzellproliferation und Migration

  • EGF:

    Förderung der Angioneogenese, Regulierung der extrazellulären Matrixregeneration, Stimulierung der Fibroblastenmigration und Regeneration

Behandlungsvorgang für die PRP Haar Therapie in Koblenz

Im ersten Schritt der Behandlung erfolgt eine Blutabnahme, aus der das Plasma für die Unterspritzung gewonnen wird. Anschließend erfolgt die Aufbereitung des Plasmas. Hierbei wird das eigene Blut des Patienten zentrifugiert und das an Plättchen und Wachstumsfaktoren reiche Plasma in die betroffenen Areale injiziert. Die Wirkung entfaltet das PRP somit direkt an den Haarwurzeln und regt die Regeneration der Follikel an. Durch das PRP und die Injektion kommt es zu einer verbesserten Durchblutung der Haarfollikel und dadurch die Versorgung dieser mit Sauerstoff und Nährstoffen. Die Wachstumsfaktoren bewirken eine Verlängerung der Wachstumsphase und verhindern die Rückbildung der Haarwurzel. Eine oberflächliche Betäubung der Haut wird auf Wunsch verabreicht, ist aber im Regelfall nicht vorgesehen.

termin buchen

AUF EINEN BLICK

Behandlungsplan

In der Regel empfehlen wir unseren Patientinnen eine Serie von fünf bis sechs PRP-Behandlungen im Abstand von zwei bis drei Wochen. Dies gibt dem Körper genügend Zeit, um auf die Behandlung zu reagieren und neues Haar aufzubauen.

Nach Abschluss der Serie von sechs Behandlungen empfehlen wir, eine Pause von drei bis sechs Monaten einzulegen, bevor weitere Behandlungen durchgeführt werden. In dieser Zeit kann die Kopfhaut die Auswirkungen der Behandlung beurteilen und wir können gemeinsam entscheiden, ob weitere Behandlungen notwendig sind. Es ist wichtig zu beachten, dass die Häufigkeit der Behandlungen und die Intervalle zwischen den Behandlungen von Patientin zu Patientin unterschiedlich sein können und von der individuellen Behandlungserfahrung und den gewünschten Ergebnissen abhängen. Wir beraten Dich gerne eingehend und empfehlen einen individuellen Behandlungsplan, der auf Deine spezifischen Bedürfnisse und Ziele abgestimmt ist.

Nachsorge

Schon vor der Behandlung sollten Patienten sich die Haare waschen undvor der Behandlung kein Haarspray, Haargel oder Haarwachs auftragen. Nach der Behandlung sollte das Auftragen vonHaarspray, Haargel etc. für 12 Stunden ausgelassen werden. Eine längere UV-Exposition, sehr niedrige Temperaturen (unter 0°C), sehr hohe Temperaturen, wie beispielsweise in einer Sauna sind ebenfalls für mindestens 48 Stunden zu meiden. Außerdem sollte das Haar für mindestens24h nicht gewaschen werden.

Kosten

Die Vampirlifting (Haut) Behandlung ist ab 299,99€ buchbar. Alle Preise werden nach GOÄ berechnet und sind ab Preise.

Behandlungsdauer

Die PRP Eigenbluttherapie gegen Haarausfall dauert circa 60 Minuten. Natürlich kann die Zeit individuell variieren, sodass mindestens 45 Minuten und höchstens 90 Minuten für die Behandlung eingeplant werden sollten.

Sichtbares Ergebnis

Eine Verringerung des Haarausfalls  lässt sich bereits nach der 3. Behandlung feststellen. Nach etwa 2-3 Monaten lässt sich gesünderes, volleres und nachwachsendes Haar feststellen.

Du möchtest auch die Vorteile unserer PRP Behandlung in Koblenz genießen?

Dann buche jetzt dein kostenloses Beratungsgespräch und komm vorbei!

Kostenloses Beratungsgespräch buchen

FAQ

Was ist PRP-Eigenblutlifting (Vampirlifting)?

PRP-Eigenblutlifting (Vampirlifting) ist eine kosmetische Behandlung, bei der das Blut des Patienten entnommen, zentrifugiert und das Platelet-Rich-Plasma (PRP) aus dem Blut extrahiert wird. Das PRP wird dann in die Haut des Patienten injiziert, um das Gewebe zu regenerieren und das Erscheinungsbild der Haut zu verbessern.

Wie funktioniert PRP-Eigenblutlifting?

PRP-Eigenblutlifting wirkt durch die Injektion von PRP in die Haut, wodurch die Kollagenproduktion stimuliert und das Gewebe regeneriert wird. Dadurch kann das Erscheinungsbild der Haut verbessert werden, indem feine Linien, Falten und Narben reduziert werden.

Welche Bereiche können mit PRP-Eigenblutlifting behandelt werden?

PRP-Eigenblutlifting kann in verschiedenen Bereichen des Gesichts angewendet werden, einschließlich der Wangen, Stirn, Augenbereich, Hals und Hände.

Wie viele Sitzungen sind für eine erfolgreiche PRP-Eigenblutlifting-Behandlung erforderlich?

Die Anzahl der benötigten Sitzungen variiert von Person zu Person, je nach Zustand der Haut und den gewünschten Ergebnissen. In der Regel werden jedoch 3-4 Behandlungen im Abstand von 4-6 Wochen empfohlen.

Ist PRP-Eigenblutlifting schmerzhaft?

PRP-Eigenblutlifting kann ein leichtes Unbehagen verursachen, aber in der Regel ist es gut verträglich. Bei Bedarf kann eine lokale Betäubung angewendet werden, um Unannehmlichkeiten zu minimieren.

Wie lange dauert eine PRP-Eigenblutlifting-Sitzung?

Eine PRP-Eigenblutlifting-Sitzung dauert in der Regel etwa 30-45 Minuten, abhängig von der Größe des zu behandelnden Bereichs.

Gibt es Einschränkungen vor oder nach einer PRP-Eigenblutlifting-Behandlung?

Vor der Behandlung sollte der Patient keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen. Nach der Behandlung sollte der Patient Sonnenlicht und hohen Temperaturen für mindestens 24 Stunden vermeiden.

Wie schnell sind die Ergebnisse nach einer PRP-Eigenblutlifting-Behandlung sichtbar?

Die Ergebnisse variieren von Person zu Person, aber die meisten Patienten sehen innerhalb von 2-3 Wochen nach der Behandlung eine Verbesserung. Die besten Ergebnisse sind in der Regel nach 3-4 Behandlungen sichtbar.

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen bei einer PRP-Eigenblutlifting-Behandlung?

PRP-Eigenblutlifting ist eine sichere Behandlung, da das verwendete PRP aus dem eigenen Blut des Patienten stammt. Mögliche Nebenwirkungen sind leichte Schwellungen, Rötungen oder Blutergüsse an der Injektionsstelle, die jedoch in der Regel innerhalb weniger Tage abklingen. Das Risiko einer Infektion ist durch steriles Vorgehen sehr gering.